Roadtrip durch Kärnten // Gailtal und Loncium

 

wie Craft aus den tiefen Tälern Kärntens ganz Österreich erobert, warum es den Namen Loncium trägt und was das Ganze mit bio zu tun hat. Teil 1 eines kulinarischen Roadtrips durch Kärnten – ins Gailtal, zu Klaus, Alois, San Guisto und dem Edelgreissler.

 

FullSizeRender-6FullSizeRender

Brauerei Loncium – gemütliches Roadtrippen

 

von Wien aus dauert die Anreise in den fernen westkärntner Winkel Mauthen knappe fünf Stunden. bin ich froh, dass ich für meinen spontanen Roadtrip in die Brauerei Loncium eine liebe Begleitung gefunden habe: Susi – und sie ist sogar selbst Kärntnerin! Sound of Wine war gestern, Loncium ist heute und so machen wir uns mehr oder weniger ausgeruht auf den Weg, kommen recht spät an und werden trotzdem noch von den Brauern Klaus Feistritzer und Alois Planner herzlich empfangen. Gailtaler Gastfreundschaft eben! erst 2007 haben die beiden Freunde begonnen ihr eigenes Bier zu brauen, haben dafür die ehemaligen Metzkereiräumlichkeiten der hauseigenen Gastronomie umgebaut und eine von Mechatroniker Klaus selbstgebastelte Brauanlage aufgestellt. die ersten Biere wurden an den eigenen Hotel- und Wirtshausgästen getestet, das Feedback sprach für sich.

 

FullSizeRender-4FullSizeRender-3

Idylle in Mauthen – Klaus im Sudhaus

 

Wonnst wüllst geht olles.

oft kommt der Erfolg auf Umwegen und so bereisten die beiden erst die Welt, bevor sie zurück in Mauthen ihre fixen Zelte aufschlugen. Klaus holte nach abgeschlossener Schule Lehre und Matura nach, putzte Boote auf Ibiza, erntete Gurken in Australien, lehrte Skifahren am Arlberg und war sogar als Bademeister unterwegs. Alois war in Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben rund um den Globus tätig, bevor er in seiner Heimat den Betrieb seiner Eltern übernahm und parallel dazu die Braumeisterausbilung in Doehmens absolvierte. mit diesen Voraussetzungen und dem Motto „wonnst wüllst geht olles“ wurde schließlich eine eigene Brauerei gegründet. nach dem Softstart 2007 nahm alles seinen Lauf: ein neues Sudhaus wurde gekauft, der Auftritt professionalisiert, die Kapazitäten erweitert, der Verkauf intensiviert. 2014 startete der erste kommerzielle Flaschenverkauf, ein Jahr später ist Loncium in der österreichischen Craft Bier Szene eine etablierte Brauerei. mit 2016 sollen alle Biere mit einem Bio-Siegel zertifiziert sein.

 

IMG_1541FullSizeRender-1

Loncium Bier und Brauer – Lebensmotto in den Bergen

 

kulinarisches Gailtal

die Entwicklung geht rasch voran, doch die Brauer sind am Boden geblieben. im aktuellen Jahr werden etwa 1.600 hl handwerklich hergestelltes Bier produziert. das ganze Gailtal scheint mittlerweile infiziert. in der Gemeinde Kötschach-Mauthen ist Loncium bereits Platzhirsch und nur noch in wenigen Cafés von Gösser verdrängt. und offensichtlich birgt die Umgebung gute Rahmenbedingungen für kulinarische Projekte, denn Loncium ist nicht der einzige Genussbetrieb vor Ort. da gibt es auch noch den Kaffeeröster San Guisto, oder den Edelgreissler Ertl, der von Loncium über Waldbier bis zu Nuart Käse, Gölles Essig und Fandler Öle alles anbietet, was das Genießerherz begehrt. bei so viel Genuss verlängern wir kurzerhand unseren Roadtrip, checken ein beim Kirchenwirt „Engl“ und freuen uns aufs Frühstück mit Klaus am nächsten Tag, einen Espresso der Eigenröstung von San Guisto und ein unerwartetes Aufeinandertreffen mit „bin in Ordnung“ Herwig Ertl in seiner Edelgreisslerei.

FullSizeRender-7FullSizeRender-11

Eigenröstung von „San Giusto“ – Verkostung beim Edelgreissler Ertl

 

vom Zwickl bis zum IPA

aber zurück zum Kärntner Craft: der Brauereiname „Loncium“ stammt von den Kelten, die einst den heutigen Ort „Mauthen“ so bezeichneten. das Sortiment ist mittlerweile breit gefächert und umfasst klassisch filtriertes Helles ebenso, wie Zwickl, Weizen, IPA und Stout. beim gemeinsamen Abendessen zum hauseigenen „Brauers Roggen Burger“ mit Schweinsbraten, Krautsalat und Senf-Krensoße und dem „Heißen Ofenkäse vom Baierlehof“ nehmen wir das neue IPA und ein Gailtaler Weizen. Wissentlich, dass auf unserem Teller zwar recht deftig, dafür nur das feinste der umliegenden Bauern kredenzt wird, genießen wir so richtig. vor allem vom neuen IPA sind wir begeistert. ein echtes American Style IPA, wie wir uns sagen lassen. viel Hopfen, intensiver Geruch, tropisch-fruchtig in der Nase und am Gaumen. und das aus Kärnten! wer hätte das gedacht.

 

IMG_1453 IMG_1468

Brauers-Roggen-Burger – gemütlicher Abend

 

alles bio oder was?

dass das gesamte Sortiment schon bald in Bio-Qualität erhältlich sein wird, ist umso erfreulicher! neben dem Salzburger Gusswerk unter Braumeister Reini Barta, der bereits seit Jahren sein gesamtes Sortiment nach Demeter Richtlinien produziert und den Oberösterreichischen Neufeldnern, bieten bisher Brauereien nur vereinzelt Biere, die ausschließlichen aus Bio-Zutaten gebraut werden, an (z.B. Hirter Bio-Hanf, Schremser Bio-Roggen, Weitra Hadmar Bio-Bier, Wiener Bier,…). das gehört unterstützt, denken wir uns und fragen gleich genauer nach. das größte Problem bei der Herstellung von Bio-Bier ist wohl der Hopfen. während zB. Helles, Zwickel & Weizen bereits jetzt mit Bio-Siegel geführt werden, ist man bei Stout und IPA erst am Tüfteln, wie Simcoe, Cascade & Co am besten eingesetzt werden, um das perfekte Bio-Craft zu brauen. denn die Verfügbarkeit dieser stiltypischen Hopfensorten ist laut Klaus begrenzt und der Ankauf entsprechend teuer. bis 2016 soll aber jedenfalls alles 100 %ig Bio sein. hoffen wir, dass es bald so weit ist und dass Loncium damit auch Vorbildwirkung für weitere Brauereien hat.

und man experimentiert noch weiter – bald soll auch etwas Holzfassgereiftes von Loncium auf den Markt kommen – wir sind gespannt!

 

FullSizeRender-14 FullSizeRender-10

das angeblich köstlichste Eck Kärnten und Barfuß-Brauer Klaus

 

das feine Craft, die Kärntner Gastfreundschaft und pittoreske Berg-See-Idylle

dass sich der weite Weg ins Kärnter Mauthen jedenfalls gelohnt hat, ist dem feinen Craft und den beeindruckenden Gegebenheiten, in denen es gebraut wird, zu verdanken. die Gastfreundschaft von Klaus, der sich uns herzlich gewidmet hat und die kulinarischen Mauthener Geheimtips, zu denen er uns geführt hat, trugen dann auch noch das ihre dazu bei. vielen Dank – es war sehr schön!

 

FullSizeRender-12 FullSizeRender-8

kulinarisches Gailtal – Kärntner Reindling

 

Bezugsquelle

feines Kärtner Craft von Loncium gibt es in vielen Kärntner Gastrobetrieben, im speziellen z.B. beim Edelgreissler Ertl, im Biohotel Daberer und im Rathhaus im Georgium.

in Wien kauft man Loncium im Beer Store Vienna, im großen Stil bei Ammersin oder bei einem gemütlichen Abendessen im Brickmakers.

 

FullSizeRender-2

bye bye Mauthen

 

2 Comments

  1. Seit ich vor einiger Zeit mal einen gemischten Sixpack von Loncium, durch bekannte die Im Gailtal im Urlaub waren, bekommen habe, bin ich ein absoluter Fan. Gerne wuerde ich auch mal direkt bei der Brauerei vorbei und die anderen Sorten verkosten!

    Schoener Artikel und tolle Bilder! Weiter so! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Florian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.